MV-Friedingen
JuGO Ertingen
MV-Altheim
MV-Lyra-Unterstadion

Elf Musiker, 250 Jahre Mitgliedschaft

2019 Ehrungen Zeitung

„Das Beste der Musik steckt nicht in den Noten, sondern in der gelungenen Interpretation.“ Unter diesem Leitgedanken sind beim Jahreskonzert elf Musiker des Musikvereins Binzwangen für zehn- bis 40-jährige Mitgliedschaft geehrt worden. Insgesamt bringen sie es auf 250 Jahre Vereinszugehörigkeit. Dietmar Ruß überbrachte im Auftrag des Blasmusikverbands Baden-Württemberg die Glückwünsche.

Maria Käser, Pia Reiter, Jonathan Roll und Florian Zoll freuten sich nach zehn Jahren Vereinszugehörigkeit über die Ehrennadel in Bronze als erster öffentlicher Auszeichnung. Maria Käser spielt seit 2009 Tenor-Saxofon und steckt mitten in den Abiturvorbereitungen. Pia reiter musiziert als Registerführerin auf der Querflöte und bringt sich mit Jonathan Roll als Notenwart ein. Dieser ist sowohl verlässlich am Alt- als auch am Baritonsaxofon einsetzbar. Florian Zoll vertritt in diesem Quartett mit seinem Können an Trompete und Flügelhorn die Blechbläser.

Johanna Hecht musiziert seit 20 Jahren auf dem Alt- und dem Baritonsaxofon. Fünf Jahre arbeitete sie im Team Jugend des Vereinsausschusses mit und ist trotz 35 Kilometer Fahrt zu Proben und Auftritten stets verlässlich zur Stelle. Die Ehrennadel in Silber ist der Dank dafür.

Christine Dück, Simone Kurth, Carmen Pfeil, Frank Stohr und Wolfgang Vogel prägen den Verein seit jeweils 30 Jahren. Sie wurden mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Als engagierte Musikerin spielt Christine Dück Klarinette. Ab 2000 war sie bis 2008 Schriftführerin und bringt sich seit 2009 als stellvertretende Jugendvorsitzende in die Arbeit im Vereinsausschuss ein. Auch Simone Kurth spielt leidenschaftlich Klarinette. 25 Jahre lang diente sie dem Verein als Notenwartin und ist geschätzt für gute Ideen bei den jährlichen Kameradschaftsabenden. Carmen Pfeil ist als begeisterte Klarinettistin auch konzertant bei Soloauftritten zu hören. Neun Jahre war sie Schriftführerin und ist jederzeit und ideenreich für Feste nach Konzerten und Wertungsspielen zu haben. Frank Stohr nimmt für jede Probe und jeden Auftritt eine 60 Kilometer lange Fahrtstrecke von Friedrichshafen nach Binzwangen auf sich, um als versierter Trompeter mit seinen Kameraden zu musizieren. Wolfgang Vogel zeichnet sich als vielseitiger Musiker aus. In Binzwangen spielt er am tiefen Blech Bariton oder Bass, bei Auftritten mit Marschmusik sorgt er mit der großen Trommel für den richtigen Schritt aller Musikanten. Dazu prägte er von 2010 bis 2017 als dritter Vorsitzender den Verein, ist seit 2015 Leiter der Jugendausbildung und seit zwei Jahren für den Bereich Organisation und Orchesterbetrieb des Vereins zuständig.

Mit besonderem Beifall wurde Alexander Zoll für 40 Jahre Musizieren geehrt. 1979 begann seine musikalische Laufbahn in Ertingen mit dem Spielen der Trompete. Fünf Jahre später wechselte er zum Musikverein Binzwangen. Mit seinen beiden Söhnen bildet er mit der „Zollschen Trompetendynastie“ ein Viertel dieses Registers. Im Zeitraum von 20 Jahren hat er jeweils sieben Jahre als aktives Ausschussmitglied oder als dritter Vorsitzender und von 2010 bis 2017 als erster Vorsitzender vorbildlich geleistete Vereinsarbeit übernommen. Neben der bereits erhaltenen Fördermedaille in Bronze erhielt Zoll nun die Ehrennadel in Gold mit Diamant und den Ehrenbrief des Verbands. Nach den Glückwünschen von Ortsvorsteher Wolfgang Gaber und Bürgermeister Jürgen Köhler ehrte Musikdirektor Hubert Vogel mit der Kapelle die verdienten Musiker mit dem flotten Konzertmarsch „Kaiserin Sissi“ von Timo Dellweg.

(Quelle: Schwäbische Zeitung, Autor: Kurt Zieger, Datum: 19.03.2019)